Ostern im Reinbeker Redder

Anzeige vom 24.04.2017

In diesem Jahr gab es in der Schule Reinbeker Redder eine ganz besondere Osterfeier. Zum ersten Mal gab es einen „Ostermarathon“, der gemeinsam mit allen Schülern, Schülerinnen und Erziehrinnen gefeiert wurde.

 

Nach Unterrichtsschluss kamen die Schüler_innen erst einmal in ihren Gruppen zusammen, um in Ruhe anzukommen. Anschließend trafen sich alle Gruppen gemeinsam in der Turnhalle – die Vorfreude der Kinder war deutlich zu spüren. Doch was war das? Die gewohnten Esstische standen gar nicht zum Essen bereit. Schnell war klar: es gibt etwas Besonderes!

Eine Erzieherin begrüßte die Kinder und erklärte: „Heute machen wir ein „Räuberessen“!“

Die Freude der Kinder war groß, denn die meisten kannten es. Beim „Räuberessen“ gibt es nur eine Regel: Tische und Stühle sind verboten. Aufgeregt liefen die Kinder umher und suchten sich in der großen Halle einen Platz auf dem Boden, wo und neben wem sie wollten. Freudig und hungrig nahmen die Kinder ihr Lunchpaket entgegen und genossen das gemeinsame Räuberessen.

Nach dem Essen ging es aufregend weiter, denn die große Ostersuche stand an. Schnell liefen die Kinder los und suchten ihr eigenes Osterkörbchen. Manche waren ganz schwer zu finden, doch am Ende hielten die Kinder ihre Körbchen in der Hand und schauten stolz hinein.

Doch der Ostertag war noch nicht vorbei. Nun war es an der Zeit für den Ostermarathon.

Alle Gruppen bekamen einen Laufzettel mit verschiedenen Stationen, die aufgebaut wurden. Hier wurde von Kindern einiges gefordert – vom Osterquiz über den Staffellauf und das Memory-Such-Spiel ging es bis zum Dosenwerfen.

Insgesamt gab es sechs verschiedene Stationen, die alle Gruppen durchliefen. An der einen musste man als Team zusammenarbeiten, um etwas zu schaffen, an der nächsten musste man schnell nachdenken, um Punkte zu sammeln und bei einer anderen musste man füreinander da sein, um das Ziel zu erreichen. Ganz verschiedenes erwartete die Kinder in einer Stunde voller Spiel und Spaß.

Am Ende des Nachmittags waren die Kinder ganz freudig und stolz und erwarteten ganz gebannt die Siegerehrung.
Geehrt wurden alle Gruppen mit einer eigen verdienten Urkunde, da gab es zum Beispiel die schnellste Gruppe, die lustigste Gruppe, die kreativste Gruppe, …

Alle Gruppen trugen stolz ihre Urkunde umher und erzählten den Eltern, die bereits zum Abholen gekommen waren, vom großen Osterfest, das es sicher im nächsten Jahr wieder geben wird. .