10 Jahre Eltern- Kind- Zentrum der DRK Kindertagesstätte Regenbogen

Anzeige vom 17.05.2017

Ist es tatsächlich schon so lange her?
Am 23.04.2007  - also vor 10 Jahren, haben wir in den Räumen eines ehemaligen chinesischen Restaurants, das sich im gleichen Gebäude wie unsere Kindertagesstätte befand, das erste Eltern- Kind- Zentrum Hamburgs, eröffnet

 

 

 

Ist es tatsächlich schon so lange her?

Am 23.04.2007  - also vor 10 Jahren, haben wir in den Räumen eines ehemaligen chinesischen Restaurants, das sich im gleichen Gebäude wie unsere Kindertagesstätte befand, das erste Eltern- Kind- Zentrum Hamburgs, eröffnet.

Frau Schnieber- Jastram,  als zweite Bürgermeisterin von Hamburg, und Herr Krupp, als Bezirksamtsleiter, waren damals mit dabei.

Dieser Tag ist uns immer noch gut in Erinnerung.

Unser 10-jähriges Bestehen wollten wir mit all unseren jetzigen und ehemaligen Familien und unseren Kooperationspartnern feiern.

Auch die Sozialsenatorin Frau Dr. Melanie Leonhard und der Bezirksamtsleiter Herr Arne Dornquast hatte sich für diesen Tag angekündigt

Viele großartige Kooperations- und Netzwerkpartner haben unsere erfolgreiche Arbeit in den letzten 10 Jahren unterstützt. Auch aus den Familien unseres EKiZ sind Mütter durch die Kontakte im Eltern- Kind- Zentrum über sich hinaus gewachsen und haben z.B. an einer Fortbildung zur Stadtteilmutter teil genommen, eine Arbeit im GBS- Bereich der Schule Reinbeker Redder angefangen oder sind über das Ehrenamt und das Anleiten von Kursen im Eltern- Kind- Zentrum zur Mitarbeiterin im selbigen geworden.

Unsere Kita Regenbogen mit dem Eltern- Kind- Zentrum wurde im Jahr 2011 Modellstandort der Karl- Kübel- Stiftung für das Land Hamburg für die Arbeit nach dem Early- Excellence Ansatz  - ein Programm,  dass Eltern als die ersten Erzieher ihrer Kinder partnerschaftlich in die pädagogische Arbeit mit einbezieht und nach Bedarf Elternbildung, Familienhilfe und weiterführende Angebote vernetzt anbietet. „Learning by doing“ gehörte und gehört zu den Grundprinzipien unserer Arbeit mit den Familien.

In einer Talk- Runde - moderiert von unserer  Bereichsleitung Herrn Olaf Jantzen -  wurde sehr kurzweilig ein Abriss zu unserer Arbeit in den letzten 10 Jahren hier am Röpraredder gegeben. Beteiligte dieser Talk- Runde waren unser DRK Präsident Herr Wilhelm Rapp, unser KiJu Geschäftsführer Herr Hartmut Duwensee, die Kita Leitung Frau Marion Dornquast, die stellv. Kita- Leitung Frau Christa Wagner, die EKiZ- Mitarbeiterin Frau Sabine Kuntze, Frau Mechthild Dörfler von der Karl- Kübel- Stiftung und Frau Carolin Ferreira do Carmo als „Mutter der ersten Stunde“.

Die Sozialsenatorin Frau Dr. Melanie Leonhard lobte die Arbeit des EKiZ und bedankte sich für „hervorragende Pionierarbeit“ und auch unser Bezirksamtsleiter Herr Arne Dornquast schloss sich diesen Worten an.

Mit einem blauen KiJu- Luftballon in der Hand betraten dann alle Gäste des Tages und unsere Familien mit ihren Kindern nach dem offiziellen Teil den Spielplatz unserer Kindertagesstätte und schickten gemeinsam „gute Wünsche“ in die Luft.

Der Ballonkünstler Salvatore Sabbatino begeisterte Klein und Groß mit Ballontieren und kleinen Zaubereine. Viel Spaß hatten die Kinder auch bei einer Fahrt auf einer Rollenrutsche der „Falkenflitzer“. 

Musikalisch wurde das ganze durch Birthe Reuver und den Chor von „Hoppla- Kindermusik“ umrahmt; wir erfuhren sehr unterhaltsam und mit viel Bewegung wie der Hai zum Kuckuck hai und der Kuckuck zum Hai kuckuck sagt.

Viele Gespräche fanden statt; es gab ein großes Hallo mit Ehemaligen und hier und da auch mal ein… weißt Du noch?

Ein großartiger Tag und ein Dankeschön an alle die ihn mit uns gelebt haben