Das offene Angebot in der GBS Eenstock

Anzeige vom 10.07.2017

Das Herzstück unseres teiloffenen Konzeptes im Eenstock ist das offene Angebot. Täglich haben unsere Schüler aus den Jahrgängen Vorschule bis vierte Klasse die Möglichkeit, während dieser Angebotszeit ihren Nachmittag nach ihren eigenen Präferenzen zu gestalten. 

Die GBS Eenstock bildet gemeinsam mit der Kindertagesstätte und in enger Zusammenarbeit mit der Grundschule Eenstock seit 2013 ein neuartiges und innovatives Konstrukt: das Bildungshaus. Was bedeutet das eigentlich? Gemeinsam mit der Schule Eenstock ermöglichen wir unseren Kindern ein gemeinsames Lernen und Spielen, das sich über mehrere Jahre zieht. Eine weitere Besonderheit unseres Standortes ist das teiloffene Konzept unserer GBS. Bis auf die Essens- und Hausaufgabengruppen haben wir hier keine festen Bezugsgruppen für den Nachmittag. Wir geben unseren Kindern die Möglichkeit, ihren Nachmittag nach ihren eigenen Präferenzen zu gestalten. Wie läuft also so ein Nachmittag im Eenstock ab? 

In der Zeit zwischen 13 und 14 Uhr gehen unsere Kinder Jahrgangsweise zum Mittagessen. Diejenigen, die bereits gegessen haben, können ohne Gruppenbindung frei auf dem Schulhof spielen. In der Zeit zwischen 14 und 15 Uhr gehen alle in ihre Hausaufgabengruppen. Zwischen 15 und 16 Uhr ist dann die Kurszeit. Zu unserem Angebot gehören geschlossene Kurse, offene Kurse und letztendlich das offene Angebot. Im offenen Angebot bieten die Erzieher und die unterstützenden Honorarkräfte unterschiedliche Angebote in Räumen und auf unseren Schulhöfen an. Zu diesen Angeboten können Fußball spielen auf dem Hof, Gemeinschaftsspiele spielen im Spielezimmer, Basteln im GBS-Raum bis hin zum am Computer spielen im PC-Raum gehören. Die Erzieher tasten die Stimmung der Kinder ab und bieten dementsprechend ihre Angebote an.  Zu dem offenen Angebot finden parallel auch offene Kurse, wie z.B. Zumba statt. Die Kinder haben während der Aufteilungszeit die Möglichkeit zu sagen, an welchem Angebot oder in welchem offenen Kurs sie für den Tag teilnehmen möchten.

Im Eenstock ist es uns wichtig, dass unsere Kinder ihren Nachmittag so frei wie möglich bestimmen können und unser teiloffenes Konzept, insbesondere das offene Angebot ist dabei unser größtes Instrument um ihnen diese Freiheit zu ermöglichen. Unseren Schülern ist dieses Nachmittagsangebot auch sehr wichtig. Eine Viertklässlerin sagte dazu: „Ich finde es schön dass ihr jeden Tag etwas anderes mit uns macht. Wenn wir jeden Tag das gleiche machen würden, wäre es ja wie jeden Tag die gleiche Pizza essen.“ Die Aussage eines Drittklässlers war: „Das macht voll Spaß hier. Ich kann immer was anderes machen und auch mit meinen Freunden aus den anderen Klassen spielen.“