Willkommen beim Projekt HIPPY der DRK KiJu

Willkommen beim Projekt HIPPY der DRK KiJu

Willkommen

HIPPY (Home Interaction for Parents and Preschool Youngsters) - Erfolg in der Schule beginnt zu Hause


Unser Team freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Familien.

Kurzinfo

Unsere Öffnungszeiten

nach Vereinbarung - feste Gruppentreffen, Hausbesuchstermine und Anleitertreffen

Kontakt
Tel.: 040 - 63 65 87-31
Fax: 040 - 63 65 87-34

Email: hippynoSpam@noSpamdrk-kiju.de


Wenn Du mit anderen ein Schiff bauen willst, so beginne nicht, mit ihnen Holz zu sammeln, sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer. Antoine de Saint-Exupery

Hausbesuche, Rollenspiele und Gruppentreffen

Hausbesuche und Gruppentreffen alternieren wöchentlich. Während des Hausbesuches in der Familie wird gemeinsam mit der Hausbesucherin das HIPPY Material in Form von Rollenspielen eingeübt. Das ermöglicht ein individuelles und unterstützendes Eingehen auf die Belange der Familie. Im Rahmen der Gruppentreffen findet gezielte Familienbildung statt: Die Familien werden über relevante Themen aus den Bereichen Gesundheit, Erziehung und Bildung ebenso informiert wie über integrationsrelevante Themen wie z.B. "Aufwachsen mit Zweisprachigkeit".

Eigenständigkeit

Nachdem die Eltern mit den Spiel- und Lernaktivitäten vertraut sind, führen sie diese mit ihren Kindern täglich 15-20 Min. zu Hause eigenständig durch. Das Besondere an dem Programm ist, dass diese Aktivitäten effektiv die Arbeit des Kindergartens ergänzen mit dem Ziel, die Kinder "fit" für die Schule zu machen. Erreicht wird dies durch gezielte Förderung der kognitiven und sprachlichen Fähigkeiten von Kindern im Vorschulalter.

Gleichzeitig vermittelt das Programm den beteiligten Eltern Kompetenzen und Wissen, mit dem Ziel, diese in die Lage zu versetzen, ihre Erziehungsaufgaben selbstbewusst und eigenverantwortlich wahrnehmen zu können, d.h. Eltern werden mit den nötigen „Werkzeugen“ ausgestattet, die es ihnen ermöglichen sich am Bildungsprozess der Kinder aktiv zu beteiligen und die ihre Elternkompetenz zu fördern.  


Zielsetzung und Wirkung auf verschiedenen Ebenen

  • HIPPY ist Hilfe zur Selbsthilfe
  • fördert die kognitiven Fähigkeiten der Kinder und macht sie somit fit für die Schule
  • weckt die Freude am Lernen - Neugierverhalten entwickeln
  • stärkt die Eltern-Kind-Beziehung
  • durchbricht und verändert die Lernmuster in den Familien
  • durch Erfolgserlebnisse im Lernbereich wird das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt
  • Geschwisterkinder profitieren vom Programm • Eltern werden und erleben sich kompetenter in ihrer Eltern-Rolle
  • baut Kontakte unter den Müttern im Stadtteil auf
  • bringt Bücher in die Familien und fördert die Freude am Lesen
  • Migranteneltern und ihre Kinder verbessern deutlich ihre deutschen Sprachkenntnisse
  • HIPPY-Eltern besuchen eher Elternabende im Kindergarten und Schule und partizipieren an den Angeboten der Einrichtungen im Stadtteil
  • HIPPY ist ein Präventions- und Integrationsprogramm.

Besonderheiten

Das HIPPY-Programm hat feste - aufeinander abgestimmte Bestandteile. Diese haben sich in ihrer Kombination und in der Umsetzung in der Praxis sehr bewährt:

  • Spiel- und Lernmaterialien für vier- und fünfjährige Kinder (2-jähriges Curriculum)
  • Hausbesuche durch geschulte Hausbesucherinnen der gleichen Muttersprache
  • Gruppentreffen der beteiligten Eltern, in denen gezielt Elternbildung stattfindet
  • Pädagogische Fachkraft koordiniert das Programm
  • Hausbesuche und Gruppentreffen alternieren wöchentlich

Auszeichnungen

Im Jahr 2002 wurde HIPPY-Projekt durch den Bundespräsidenten mit dem Integrationspreis ausgezeichnet.