Jugendhilfe bei der DRK-KiJu

Jugendhilfe bei der DRK-KiJu

Die DRK-KiJu bietet verschiedene Angebote in der Jugendhilfe an. Ob Wohngruppen oder offene Kinder- und Jugendtreffs.
Service

Service der DRK KiJu


Zugänge zu den Wohngruppen

Die stationäre Unterbringung in einer Wohngruppe erfolgt nach § 34 ff SGB VIII, wenn die Entwicklung eines Kindes oder Jugendlichen in der Herkunftsfamilie nicht gewährleistet ist. Voraussetzung für die Unterbringung in einer unserer Wohngruppen ist ein Antrag des Sorgeberechtigten beim zuständigen Jugendamt. Die Kinder und Jugendlichen sollen möglichst im bisherigen Sozialraum weiterleben können.

Das zuständige Jugendamt verfügt bei festgestelltem Bedarf den Einzug in eine stationäre Wohngruppe. Im Anschluss lernen die Sorgeberechtigten und das Kind bzw. der/die Jugendliche die Wohngruppe kennen. Wenn sich die Sorgeberechtigten, die unterzubringenden Kinder/Jugendlichen und die Wohngruppe füreinander entscheiden, kann mit Zustimmung des zuständigen Amts für Soziale Dienste, das Kind bzw. der/die Jugendliche in die Wohngruppe einziehen. In einem Hilfeplanverfahren werden gemeinsam Entwicklungsziele festgelegt und in regelmäßigen Abständen überprüft. 


Behördenfinder

Hier finden Sie die Kontaktdaten ihres zuständigen Jugendamtes: