Willkommen in der Wohngruppe in Hamburg Bramfeld

Willkommen in der Wohngruppe in Hamburg Bramfeld

Pädagogisches Angebot

Pädagogisches Angebot


Wir erziehen, bilden und betreuen alle Kinder und Jugendlichen ohne Ansehen der Nationalität, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion, ihres Geschlechts, der sozialen Stellung und ihrer speziellen körperlichen, seelischen und geistigen Bedingungen. Unsere Grundhaltung ist geprägt von Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung. Wir erziehen Kinder und Jugendliche zum friedlichen Zusammenleben. Wir stehen ein für Integration und wenden uns gegen Ausgrenzung.

Unser oberster Grundsatz ist es, tolerant und für alle Kinder offen zu sein, unabhängig von ihren persönlichen, sozialen, kulturellen und religiösen Voraussetzungen.

Unser Handeln ist bestimmt durch die sieben Grundsätze des Roten Kreuzes:

  • Menschlichkeit
  • Unparteilichkeit
  • Neutralität
  • Unabhängigkeit
  • Freiwilligkeit
  • Einheit
  • Universalität
Besonderes Ziel von DRK-Einrichtungen ist das friedfertige Zusammenleben unterschiedlicher Menschen. 

Ziele

Unsere Ziele richten sich nach den Leitsätzen des SGB VIII und unserer Konzeption. Näheres wird individuell in der Hilfeplanung ausgehandelt. Das Kindeswohl steht als zentrales Anliegen partizipativer Wohngruppenarbeit im Vordergrund. Folgende Ziele prägen unseren pädagogischen Alltag:

  • Entwicklung und Förderung der persönlichen Handlungskompetenz
  • Entwicklung von Konfliktlösungsstrategien
  • Partizipative Gestaltung der Erziehungshilfe mit allen Beteiligten
  • Aufbau einer professionellen und tragfähigen pädagogischen Beziehung
  • Vermeidung von Straffälligkeit/Sucht und Suizidgefährdung
  • Entwicklung von Lebensperspektiven
  • Erstellung eines realistischen, flexiblen Planes für die schulische und berufliche Entwicklung
  • Anleitung zu gesundheitsbewusster, ausgewogener Ernährung
  • Sicherung der notwendigen medizinischen Versorgung
  • Entwicklung und Verwirklichung sinnvoller Freizeitgestaltung
  • Integration in das Gesellschaftssystem, Vermittlung von Werten und Normen
  • Vernetzung im Hilfesystem und Sozialraum

Sozialpädagogische Intervention

  • Bezugsbetreuungssystem
  • Pädagogische Einzel- und Gruppenarbeit unter Berücksichtigung eventueller Traumatisierung der Kinder und Jugendlichen
  • Unterstützung und enge Zusammenarbeit in Fällen von ärztlicher und psychologischer Behandlung
  • Verlässliche Beziehungsarbeit
  • Ganzheitliche Betrachtung der Kinder und Jugendlichen in Ihren Systemen und Kulturen
  • Hilfen bei der Krisenbewältigung
  • Hilfestellung bei der Integration in das Gesellschaftssystem
  • Anleitung zur Alltagsbewältigung
  • Anleitung zu sinnvoller Freizeitgestaltung
  • Elternarbeit zum Erhalt des Familienkontakts und zur Förderung einer eventuellen Rückkehr in die Herkunftsfamilie
  • Einbindung in das Sozialraum
  • Kooperation mit anderen Institutionen

Besonderheiten

Wir betreuen Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Kulturen und Herkunftsländern, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr bei ihren Eltern leben können.